Zechenhaus

Ein Zechenhaus im Wandel

Das Zechenhaus in Waltrop steht in der Klöckner-Siedlung und ist das Zuhause von Victoria Maltaner und Thomas Kästner, die es sich seit etwas über einem Jahr zur Aufgabe gemacht haben, das schöne alte Haus zu einem modernen Refugium zu machen. Komplett renoviert und mit Garage, mehrstöckigem Anbau und neuem Dach- bzw. Dachboden versehen. Eine große Aufgabe, welche seit Tag 1 via Instagram begleitet wird. Genau aus diesem Grund und weil BAUEN+LEBEN als einer der wichtigen Lieferanten immer wieder erwähnt wurde, hat die aktive und umtriebige Familie unser Interesse geweckt.

Aber zurück zum Zechenhaus:

Hier wohnten lange Jahre die Mitarbeiter der Klöckner-Werke AG und ihren Zechen. Ab 1956 wurde hier 400 Wohnungen und 352 Familienreihen-Häuser errichtet. Erstbezug war Ende 1957. In Privatbesitz gingen die Häuser dann ab dem Jahr 1974 über. Die erste Renovierungsarbeiten starteten bereits im Jahre 2017. Damals wurden u.a. die Küche und das ehemalige Kinderzimmer modernisiert und verändert.
 

Die Renovierung 2017 in Kurzform

Letzteres ist jetzt ein schönes offenes Büro und die Küche ein Traum in Weiß. Auch wurden damals schon einige Türen und Zargen neu gestrichen und somit optisch modernisiert. Selbst dem Schlafzimmer wurde eine moderne Optik inkl. Ambiente Beleuchtung durch stromsparende LEDs verpasst. Der wohl wichtigste Punkt war aber damals die Schallisolierung der Wände zum Nachbarhaus.

Denn selbst mit einem Reiheneckhaus hat man mindestens auf einer Seite Nachbarn. Neben all diesen großen Veränderungen wurden auch die alten Heizkörper durch eine Lackierung modernisiert, der Schieferkamin ausgetauscht und das Foto eines Stollens im Büro in Form einer Fototapete an die Wand gebracht. Stilecht für ein Zechenhaus und seinen Hausherren, der selbst als Kumpel gearbeitet hat.

Später folgte dann die, ehemals mit Teppich beklebte Treppe, der ebenfalls ein moderner und cooler Look verpasst wurde. Hierbei kam Laminat in Schieferoptik zum Einsatz, der das Ganze sehr wertig aussehen ließ. Auch in weiteren Teilen des Obergeschosses wurde eben dieses Laminat verwendet.

Parallel zur Neugestaltung des Gartens und der Außenanlagen wurde die Isolierung des Kellers nach allen Regeln der Kunst realisiert. Inklusive Teeranstrich und zeitgemäßer Dämmung.

„Bei uns volle 5 Sterne! Sind mit der Qualität, der Optik und der Passgenauigkeit super zufrieden“


Seit Ende Juli 2019 steht fest, dass der geplante Anbau realisiert werden darf. Hierfür wurden daraufhin ein Fundament bzw. eine Bodenplatte gegossen und fachmännisch wetter- und wasserfest gemacht. Parallel wurde der Ausbau des Dachbodens geplant und nach und nach in die Tat umgesetzt. Ganze 20 Quadratmeter zusätzlichen Wohnraums sollten hier entstehen. Während diese beiden Projekte bereits im vollen Gange waren, wurden auch noch die Grundlagen - also das Fundament - für eine Garage gegossen. Diese nahm im Oktober und November 2019 dann auch immer mehr Gestalt an.
 

Noch ein Projekt? Klar, warum nicht?

Wer dachte, dass Anbau und Garage nach all der Arbeit um die Sanierung des Altbaus genug sein würden, der kennt Victoria, Thomas und ihre Familie schlecht. Denn parallel zu den noch fertigzustellenden Projekten startete man final den Dachausbau. Hierfür wurde der alte Dachstuhl entfernt und durch einen ganz neuen ersetzt. Dieser bietet nun die Möglichkeit, große Fenster einzusetzen und den vorhandenen Raum bestmöglich zu nutzen.

Es folgten neue und moderne Fenster an allen Ecken und Ende, Verdunkelungssysteme, Fußbodenheizungen in verschiedenen Räumen, ein schickes Garagentor, ein gemauerter und überdachter Eingangsbereich und eine komplett neue Verkabelung für Altbau, Neubau und alles was es sonst noch zu verkabeln gab.

„Gut das es euch gibt. Sehr nett und immer hilfsbereit 5 Sterne. Ihr helft uns sehr bei der Sanierung vom #Zechenhaus


Aktuell, im Oktober 2020, steht das Ganze sehr gut da und wird, je nach Verfügbarkeit von Zeit, Arbeitskraft und Materialien stetig weiter in Richtung Fertigstellung gebracht.
 

#zechenhaus in den Medien

Klar, dass auch die Medien mitbekamen, was da in Waltrop so vor sich ging. War es erst die Waltroper Zeitung, die auf das junge Paar und ihre aktive Familie aufmerksam wurde, so folge im Januar und April 2020 Berichte vom WDR über die Dauerbaustelle und die Verwandlung des ehemaligen Zechenhauses. In etwas Besonderes und trotzdem Traditionelles.

Ein tolles Projekt, welches man als handwerklich interessierter Mensch unbedingt im Auge behalten sollte. Auf Instagram folgen dem Zechenhaus aus Waltrop aktuell schon über 1800 Fans. Ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass es hierbei nicht um ein Thema des öffentlichen Interesses geht, sondern um ehrliches Handwerk, eine Familie mit Kraft und Energie und ein Projekt, dessen Fertigstellung kurz bevorsteht.
 

BAUEN+LEBEN unterstützt

Wir bleiben dran und werden auch weiterhin dafür sorgen, dass wir alle wichtigen Materialien und Baustoffe für Victoria und Thomas lieferbar haben. Besonders weil die beiden Stammkunden im Waltroper BAUEN+LEBEN Standort sind. Darüber hinaus stehen wir beratend an ihrer Seite und begleiten sie – bei Bedarf – durch jedes weitere Projekt.